×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/es_war_einmal.jpg'

Vor langer Zeit genau 13 Jahrees_war_einmal

In Ebmatingen auf einem Bauernhof, entstanden die ersten Ideen von Valentin Rindlisbacher. Vorerst als Hobby im Nebenerwerb. Doch schon nach einem Jahr kam ein Partner hinzu und die Firma Riki-Tech wurde gegründet. Die junge Firma, welche sich auf die Verarbeitung von Stahl spezialisiert hat, ist seither stetig gewachsen un immer erfolgreicher geworden. Heute sind es fünf Mitarbeiter. Schwerpunkt seiner Arbeit liegt zu ca. 70% in der Sonderanfertigung im Wohnbereich. Die individuellen Spezialanfertigungen beziehen sich nicht nur auf Chemineè. Valentin Rindlisbacher plant auch Kücheneinrichtungen oder Aufträge im Gartenbereich oder fertigt für die Industrie. Jedoch alles in Stahl, dass ist seine Leidenschaft. Hierfür hat er auch, für seine Werkstatt, grosse Anschaffungen getätigt. Sein Stolz ist der Schweissroboter und die Laserschweissanlage, diese zeichnet sich durch hohe Fertigungsqualität aus. Eine Besonderheit sind Chemineè die mit Gas betrieben werden, eine Neuheit ist auch Bio-Ethanol brenner die eine schöne Flamme geben es aber kein Kamin braucht. Diese Gas- Chemineè erfreuten bereits bekannte Namen, wie die in Zürich lebende Tina Turner, der Ex-Botschafter Thomas Borer und seine Frau Shawne Fielding. Auch in den luxuriösesten Hotels wie das Zürcher Hotel Dolder oder das Grand Hotel in Gstaad weiss man edles Design und präzises Arbeiten zu schätzen.

Eine Sensation ist auch der Valigrill. Hier kann jeder Partygast, ganz nach seinem Gusto, seinen Spiess kreieren. Anschliessend werden die Spiesse auf dem Motorbetriebenen Grill selbstständig gedreht. Der Valigrill ist für acht Spiesse bei Riki-Tech zum Kauf erhältlich. Wer diesen Grill für einen Anlass mieten möchte, kann bei Hagers Bahnhöfli-Metzg in Willikon drei verschiedene Grössen von diesem Grill ausleihen. Beat Hager (Tel. 044 929 01 82) liefert ihnen eine 8er, 13er oder 25er Grill und berät sie gerne für die passenden Fleischsorten und Mengen. Das Jahr 2008 war für den Geschäftsführer Valentin Rindlisbacher ein schweres Jahr. Der Ausstieg seines Partners, die grossen Anschaffungen und die Umbauten in Büroräumen und Werkstatt zerrten an den Kräften. Mit neuer Motivation blickt Valentin Rindlisbacher in eine optimistische Zukunft. Viele Ideen wollen noch umgesetzt werden.

 Nun genug der grossen Worte verweilen Sie bei unseren Fotos und fangen an zu träumen